Projektbeschreibung

Mit der gewählten Setzung der Gebäude entstehen großzügige Freiräume, die sowohl als Spiel- und Aufenthaltsflächen geeignet sind als auch aufgrund der Ausdehnung und Artenzusammensetzung einen wichtigen Beitrag zur ökologischen Wertigkeit der Gesamtfläche liefern. Dabei sind die Flächen eindeutig zoniert, so dass jeweils eine eigene Identität entsteht und gleichzeitig unterschiedliche Nutzungen ohne gegenseitige Störung stattfinden können. Da in den Höfen keine Feuerwehraufstellflächen angeordnet sind, können hier ungestörte Gartenräume entstehen. Die Flächen für Gemeinschaftsgärten sind in den Höfen und westlich der Kita geplant, so dass sie als geschützte Räume fungieren, die das Freiraumsystem ergänzen. Die zentrale öffentlich nutzbare Grünfläche mit dem Wall bereichert als Aufenthaltsort die Umgebung und wird als Gemeinschaftsraum zur Integration der neuen Bewohnerinnen und Bewohner in das gesamte Quartier beitragen. Hier sind Spielflächen und Aufenthaltsflächen vorgesehen, und der abendliche Treffpunkt auf den Terrassen des Walls unter den Obstbäumen verspricht ein ganz besonderer Ort zu werden. Da es gelingt mit dem Entwurf die vorhanden Gehölze in das neue System zu integrieren und die Biotopvernetzung entlang es Lärmschutzwalls mit magern Wiesenflächen und Mauerfragmenten zu stärken, kann ein substantieller Beitrag zum Ökosystem der Grünflächen entlang der A8 geleistet werden.

In Zusammenarbeit mit Steidle Architekten

Projektdetails
Projekt Münchberger Straße in München
Bauherr KLP GmbH + Co. KG
Zeitraum 12/2016
Kategorie 2. Preis, Wettbewerb, Wohnbebauung